Stuttgart siegt 3:1 in Maintal! 21. Oktober 2012

Ben Petzoldt, Valentin Rapp und Saurav Ghosal sichern den ersten Saisonsieg der Schwaben.

Stuttgarts Ben Petzoldt machte den Anfang. Gegen den Maintaler Routinier Andreas Omlor begann Petzoldt verhalten, sicherte sich aber dennoch die 1:0-Satzführung. In Satz zwei erhöhte der Stuttgarter das Tempo und baute ohne nennenswerte Schwierigkeiten auf 2:0 aus. In Satz drei stellte der Maintaler sein Spiel um, brachte Petzoldt in Bedrängnis und verkürzte auf 1:2. Der vierte Satz begann gut für den Stuttgarter, der sich aber die 5:1-Führung wieder abjagen ließ. Jedoch machte Petzoldt im richtigen Moment die entscheidenden Punkte und gewann Satz vier 11:8 und somit das Match 3:1 – 1:0-Führung für Stuttgart.

Im Match an Position zwei traf Stuttgarts Moritz Dahmen auf seinen ehemaligen Nationalmannschaftskollegen Johannes Voit. Der Maintaler begann mit hohem Tempo und nahm das Spiel in die Hand. Zudem produzierte Dahmen zu viele Fehler und so ging Voit 1:0 in Führung. Dahmen wurde zwar mit zunehmender Spieldauer besser, aber dennoch behielt der Maintaler die Oberhand. Nach knapp 40 Minuten hatte Voit den 3:0-Sieg und den 1:1-Ausgleich für sein Team hergestellt.

Valentin Rapp hatte zunächst einen schwarzen Tag. Er ließ sich Michael Gädes Spiel aufzwingen und fand in den ersten beiden Sätzen kein Mittel den Maintaler aus der dominierenden T-Position zu bringen. Zudem wusste Gäde geschickt das Tempo des Spiels zu diktieren und den Stuttgarter die Laufarbeit machen zu lassen – 11:5, 11:9 das Ergebnis der ersten beiden Sätze. Ab Satz drei wurde der Stuttgarter jedoch deutlich besser und besann sich auf seine Qualitäten. Er schickte Gäde von einer Ecke in die andere und raubte so zunehmend die Kräfte des Maintalers. Nach 50 Minuten hatte der Stuttgarter den 2:2-Satzausgleich geschafft. Auch im entscheidenden fünften Satz konnte Rapp an die Leistung der beiden vorangegangenen Sätze anknüpfen, während Gäde mit zunehmender Spieldauer ermüdete und am Ende Rapp den 3:2-Sieg überlassen musste.

Der für Stuttgart spielende Inder Saurav Ghosal (WRL 23) hatte es nun in der Hand, den Sieg für sein Team sicherzustellen. Er hatte es in seinem Debüt im Schwaben-Dress mit dem Maintaler Österreicher Aqeel Rehman (WRL 100) zu tun. Während Satz eins, den Ghosal 11:9 gewann, noch weitgehend ausgeglichen verlief, wurde ab dem zweiten Durchgang der Unterschied der 77 Weltranglistenplätze deutlich. Der Stuttgarter verschärfte das Tempo und der Maintaler hatte große Mühe zu folgen, was in der 2:0-Führung endete. Mit einer 6:2-Führung im dritten Satz ließ Ghosal die Zügel ein wenig locker, was Rehman wieder etwas heran brachte. Aber im entscheidenden Moment drehte der Inder wieder auf und sicherte mit seinem 3.0-Sieg den 3:1-Mannschafts-Erfolg der Schwaben.

Der Pflichtsieg gegen Aufsteiger Maintal war zwar schwerer als erwartet, aber am Ende zählen die eingefahrenen Punkte. Die Stuttgarter rücken somit auf Tabellenplatz vier vor, direkt vor Hamburg, die am nächsten Spieltag (10.11.2012) zu Gast in Stuttgart sein werden. Will man Platz vier halten muss zumindest ein positives Unentschieden gegen die Hanseaten her, wobei ein Sieg natürlich dem Saison-Ziel – das Erreichen der Play-offs – mehr helfen würde.

S.C. Yellow Dot Maintal - Sport-Insel Stuttgart 1:3
Aqeel Rehman - Saurav Ghosal 0:3 9:11, 2:11, 7:11
Johannes Voit - Moritz Dahmen 3:0 11:3, 11:6, 11:8
Michael Gäde - Valentin Rapp 2:3 11:5, 11:9, 5:11, 1:11, 5:11
Andreas Omlor - Ben Petzoldt 1:3 9:11, 5:11, 11:6, 8:11

Weitere Informationen: www.squashnet.de

inselshop.de - der Squash-Shop Anzeige

Squash Shop: inselshop.de